Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Festlegung des Küchenkonzepts für die neue Mensa an der Grundschule Sinzing

07.03.2019 Im Zusammenhang mit der Erweiterung und Sanierung der Grundschule Sinzing entsteht im neuen Anbau an der Ostseite des Schulgebäudes eine Mensa inklusive einer Zubereitungsküche.

Zukünftig soll das Mittagessen für die Schülerinnen und Schüler täglich frisch zubereitet werden. Die Gemeinde plant die neue Schulküche an einen Koch zu verpachten, die Fertigstellung ist für das Schuljahr 2021/22 vorgesehen.

Nun hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 27.02.2019 das Küchenkonzept für die neue Mensa an der Grundschule Sinzing diskutiertund Vorschläge gemacht. Das Konzept basiert auf dem von der Gemeinde beauftragte Küchenplanungsbüro Vanorek.

Küchenkonzept:

 - Verpflegungszahlen:

170 Schüler/-innen und gegebenenfalls Lehrkräfte sowie Betreuungspersonal.

Derzeit gehen 110 Schülerinnen und Schüler zum Mittagessen, was bei 176 Schülern einer Quote von 62,5 % entspricht. Entsprechend der Steigerung der Schülerzahlen werden ca. 170 Schülerinnen und Schüler mit einem Mittagessen versorgt.

- Verpflegungsangebot:

Es wird ausschließlich Mittagessen angeboten (kein Pausenverkehr o. ä.).

- Die Essensausgabe erfolgt in 3 Schichten.

Gegessen wird im an die Küche angrenzenden Speiseraum sowie Bedarfsweise im angrenzenden Mehrzweckraum. Sowohl das BRK als Träger der beiden Kinderkrippen als auch das Kinderhaus St. Markus haben Interesse an einer Belieferung des Mittagessens durch die Schulküche. Dadurch ergibt sich eine externe Nachfrage von ca. 100 Essen. Die anderen Kindergarteneinrichtungen im Gemeindegebiet sollen bei dem bisherigen örtlichen Lieferanten bleiben.

-Die Küche soll gemäß Vorgabe als Zubereitungsküche betrieben werden.

Die neue Küche der Grundschule Sinzing kommt auf 76 m² (ohne Speiseraum).

Es bedarf keiner besonderen, vom Produktionsbereich abgetrennten Vorbereitungszonen. Allerdings bedarf es eines Verpackungsbereichs für die eventuelle Auslieferung von Essen.

Salate werden geputzt, gewaschen und geschnitten bezogen. Dies ist bei örtlichen Obst- und Gemüselieferanten möglich.

Gemüse wird teilweise als TK-Ware bezogen, soll aber auch frisch geliefert werden.

Fisch wird als Portionsware zubereitungsfertig eingekauft, Fleisch soll auch aufbereitet werden können.

Desserts werden in Form von Obst, Joghurt, Quarkspeisen o. ä. angeboten.

- Es sollen Wasserkaraffen und Tee auf den Tischen angeboten werden. Zu überlegen wäre ein Gerät zum aufsprudeln von Wasser. Des Weiteren ist kein Getränkelager in der Schulküche vorgesehen.

- Die Bezahlung erfolgt per Rechnungstellung. Die Eltern müssen am Schuljahresanfang durch Anmeldung der Kinder angeben, an welchen Tagen gegessen wird. Eine Änderung ist monatlich möglich.

 

Kategorien: Rathaus

Übersichtsplan Küchenkonzept.png