Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Gewerbegebiet Am Reitfeld

07.04.2015 Das Bauleitplanverfahren für das Gewerbegebiet kann voraussichtlich Mitte des Jahres abgeschlossen werden, so dass mit der Erschließung bereits in der zweiten Jahreshälfte begonnen werden kann. In dieser Zeit wird die Gemeinde Sinzing an den Vertrieb der 7 Gewerbegrundstücke einwirken. Derzeit gibt es dafür 10 Interessenten.

Entwurfsplanung des Gewerbegebiets
Gewerbegebiet "Am Reitfeld"

In der Sitzung des Bauausschusses am 18.03.2015 wurde die Planung des Gewerbegebietes „Am Reitfeld“  vorgestellt. Hierzu seien einige Daten genannt:

  • Herstellung der Erschließungswege in Asphaltbauweise auf einer Gesamtlänge von  rund 280 m
  • Breiten gemäß vorgestelltem Regelquerschnitt (Fahrbahnbreite = 6,00m, Breite der Mehrzweckstreifen zwischen 1,50 und 3,00m)
  • Trennung der Flächen mittels 2-zeiliger Rinne aus Granitgroßsteinpflaster als sog. Homburger Kante (Höhenversatz überfahrbar mit 3 cm) dient gleichzeitig als Entwässerungsführung
  • Aufbau der Erschließungsstraße gemäß RStO Belastungsklasse 1,8 (in Verbindung mit dem Ergebnis des Bodengutachtens), Gesamtstärke ohne Bodenaustausch 60cm
  • Ableitung des von außen einwirkenden Oberflächenwassers mittels Seitengräben. Zur Reduzierung von Abflussgeschwindigkeit werden Rückhaltekaskaden ausgebildet. Anschluss an das bestehende gemeindliche Regenwasserkanalnetz
  • Versorgung des Gebietes mittels Leerrohrsystem und Glasfaserleerohren
  • Abwasserentsorgung im Trennsystem

 

Regenwasserableitung:

Stahlbetonkanal Durchmesser DN 300 – DN 400 dient der Entsorgung des Straßenwassers und nur für die Ableitung des Drosselnotüberlaufs aus den privaten Rückhaltezisternen.

 

Schmutzwasserableitung:

Kunststoffkanal Durchmesser DN 200 Anschluss an bestehenden gemeindlichen Kanal.

Die Ringerschließung und die großzügige Fahrbahnbreite, sowie der überfahrbare Mehrzweckstreifen dienen einer unkomplizierten Erreichbarkeit aller Grundstücke, welche auch den Begegnungsverkehr LKW/LKW erlaubt. Die Baukosten der Erschließung werden auf ca. 590.000,00 € geschätzt €.

Kategorien: Rathaus