Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Kinderhaus St. Markus

06.06.2017 Erfahren Sie hier mehr über das neue Kinderhaus St. Markus

Der Gemeinderat hat bereits beschlossen, auf dem Grundstück der Evangelischen Lutherischen Gesamtkirchenverwaltung (GKV) in der Bruckdorfer Straße 3 einen Kindergarten in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde St. Markus zu bauen. Der Planungsauftrag wurde an die „Pure Gruppe“ vergeben.

Hingegen der ursprünglichen Beschlussfassung soll neben dem zweigruppigen Kindergarten auch eine weitere Kinderkrippe gebaut werden. Außerdem sollen in dem neuen Haus auch Räumlichkeiten für die Kirchengemeinde St. Markus erstellt werden. Eine Bücherei wird an diesem Standort nicht weiter verfoglt, da die Bücherei in der näheren Umgebung der Schule gebaut werden soll.

Der Gemeinderat hat sich aus drei unterschiedlichen Vorschlägen des Architekturbüros für die nachfolgende Variante (A2) entschieden:

Link: Variante (A2)

Dieser Entwurf setzt zur Bruckdorfer Straße hin ein zweigeschossiges, repräsentatives Gebäude als Kopfbau. Dort werden im Erdgeschoss Funktionsräume, wie z.B. für die Mittagsbetreuung oder den Personalraum etc., untergebracht. Im Obergeschoss wird ein Mehrzweckraum für das Kinderhaus eingerichtet. Somit kommt die Gemeinde dem Wunsch nach einem Ortsbildprägendem Baukörper zur Straße hin nach.

Die Zugangssituation erfolgt über ein Eingangsplateau vom bestehenden Parkplatz aus, welches über eine großzügig, schräg ansteigende Fläche erreicht wird.

Jeder der drei Gruppenräume für das Kinderhaus wird im hinteren eingeschossigen Baukörper durch ein eigenes Haus vertreten. Die Anordnung entspricht in ihrer Kleinteiligkeit dem kindgerechten Maßstab. Der dazwischen laufende Flurbereich schafft durch die Ausbildung von Raumtaschen individuelle Zwischenbereiche, deren Qualität in einer räumlichen Vielfalt spürbar wird. Alle Gruppenräume orientieren sich mit ihrer Hauptöffnung nach Süden, zur großen gemeinsamen Freifläche.

Im Souterrain werden die Räumlichkeiten für die Evangelisch Lutherische Kirchengemeinde St. Markus angeordnet. Durch großzügige Glasflächen entsteht eine freundliche Raumatmosphäre.

Das Architekturbüro befasst sich nun mit der Detailplanung, so dass noch vor August der Bauantrag eingereicht werden kann. Geplanter Baubeginn ist der Herbst 2017, die Fertigstellung erfolgt im August 2018.

Kategorien: Rathaus