Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Neujahrsempfang 2016

Neujahrsempfang 2016

15.01.2016 Die drei Bürgermeister Patrick Grossmann, Josef Espach und Michael Gaßner begrüßten am 10. Januar 2016 ca. 400 geladene Gäste.

Der Neujahrsempfang konnte auch heuer dank der dezentralen Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Regensburg wieder in der Sinzinger Mehrzweckhalle stattfinden. Bürgermeister Patrick Grossmann dankte dafür dem Landratsamt Regensburg sehr herzlich.

Das Weltgeschehen veranlasste Bürgermeister Grossmann auch in seiner Ansprache zunächst auf das Thema Asyl einzugehen. Stellvertretend für die ca. 45 Asylbewerber in der Gemeinde konnte Bürgermeister Grossmann vier anwesende Asylbewerber persönlich willkommen heißen. Auch wenn deutschlandweit die Unterbringung von Asylbewerbern mittlerweile an Grenzen stößt und die gesellschaftliche Akzeptanz gefährdet ist, läuft die Unterbringung in Sinzing und im Landkreis sehr gut. Besonderer Dank gilt dem gemeindlichen Arbeitskreis Asyl für seine Integrationsarbeit. Insbesondere für die Organisation des Deutschunterrichts in Kooperation mit der VHS sowie der Vermittlung von Arbeitsplätzen spricht der Bürgermeister ein großes Lob aus.

Durch klare Zielsetzung und Formulierung im Leitbild der Gemeinde Sinzing funktionieren die Projekte in der Gemeinde sehr gut. Ein Beispiel dafür ist das Engagement der Gemeinde im Rahmen der Energiewende. Im Rahmen der Bauleitplanung zur Errichtung von drei Windkraftanlagen an der Grenze zum Frauenforst gibt es aus dem Bereich der Gemeinde Sinzing nur einen Einwand, wohingegen aus der Nachbargemeinde mit den Ortsteilen Viergstetten und Haugenried 150 Bürger negative Stellungnahmen gegen das Windkraftprojekt abgegeben haben.

Als Beispiel für die gute Entwicklung der Gemeinde im Jahr 2015 nannte Bürgermeister Grossmann die prächtige Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen und die positive Entwicklung des Schuldenstands. Herausragende Projekte in der Gemeinde Sinzing waren 2015 die Realisierung des Jugend- und Kulturhauses sowie die Neugestaltung der Dorfmitte in Eilsbrunn.

Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres zählten die Begründung der Partnerschaft mit der spanischen Gemeinde San Mateo de Gállego. Besonderer Dank gilt dabei dem Förderverein Europäische Kontakte und dessen Präsidentin Frau Regina Fischer.

Mit viel Engagement wurde auch die Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Sinzing gegründet. Herzlicher Dank dafür an Frau Gabriele Karl und Herrn Alfred Lechermann vom Seniorenbeirat der Gemeinde.

Stellvertretend für die Vereine lobte Bürgermeister Grossmann die Arbeit des FC Bayern Fanclubs Saxberg und seines Vorsitzenden Martin Sedlmeier, der es schaffte, zusammen mit vielen Helfern im Verein ein großes Fest zum 20-jährigen Jubiläum zu organisieren. Zu den besonderen Gästen zählten Karl-Heinz Rummenigge und Klaus Augenthaler. Außerdem beteilitgt sich der Bayern-Fanclub an vielen gesellschaftlichen Ereignissen wie dem Bürgerfest oder beim Weihnachtsmarkt.

Mit Herrn Dr. Werner Chrobak, Herrn Alois Renner und Herrn Egon Gröschl wurden drei weitere Ortsheimatpfleger für die Gemeinde Sinzing bestellt.

Besonders dankte Bürgermeister Grossmann den Arbeitskreisen Kultur und Energie, dem Gemeinderat und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Sinzing für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Zum Abschluss führt Bürgermeister Grossmann aus: „Mit sorgsamer Finanzpolitik hat die Gemeinde in den letzten Jahren viel bewegt. Es wurden viele Vorhaben verwirklicht, die eindrucksvoll zeigen, dass die Gemeinde nicht still steht. Dass wir mit all unseren Fasern leben und uns ständig weiterentwickeln. Ich wünsche mir, dass dies so bleibt. Die Projekte wie Kindergartenerweiterung oder Rathauserweiterung in ihren derzeit taxierten Kostenrahmen bleiben und vom Gemeinderat mitgetragen werden.“

Für den Landkreis Regensburg hielt der Stellvertretende Landrat Willi Hogger ein Grußwort.

Nach den Klängen der Bayernhymne und des Deutschlandliedes ging man auf gute Gespräche über.

Herzlichen Dank an das Blasorchester Sinzing unter der Leitung von Herrn Dr. Bernhard Edenharter für die musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs.

Im Jahr 2015 wurden folgende Personen mit Ehrungen ausgezeichnet:

Andreas Holley, Wolfgang Pumberger und Markus Kellner wurden mit der Bayer. Rettungsmedaille ausgezeichnet.

Die Ehrennadel der Gemeinde Sinzing erhielten Irene Brix, Johann Böhm, Norbert Gruber, Nicolas Hilbert, Martin Scheugenpflug und Herbert Schubert.

Herrn Johann Dechand wurde die Dankurkunde für die Kommunale Selbstverwaltung für seine 18-jährige Tätigkeit im Gemeinderat verliehen.

Ingrid Pielmeier erhielt mit der großen Goldenen Verdienstnadel die höchste Auszeichnung des Kreisschützenverbandes Oberpfalz und Donaugau.

Franz Prock wurde für seine 25-jährige Tätigkeit als Feldgeschworener geehrt.

Hannah Asenbauer absolvierte ihr Abitur am Goethe-Gymnasium mit einem Notendurchschnitt von 1,5 und erhielt den Rewag-Preis für die beste naturwissenschaftliche Seminararbeit.

Sportliche Erfolge konnten verzeichnen:

Sonja Tajsich errang im Triathlon den 4. Platz bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt am Main.

Jonas Premru wurde Bayerischer Vizemeister bei der Blockmehrkampfmeisterschaft in der Leichtathletik.

Carina und Laura Dirscherl gewannen mit ihrer Mannschaft „Regensburg-Legionäre“ in der Softball-Jugend den Deutschen Meistertitel.

Foto oben: Dieter Waeber

Kategorien: Rathaus