Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Schnelles Internet für alle Haushalte in Sinzing

19.01.2016 - Weitere ca. 1300 Haushalte können ab sofort schnelles Internet nutzen - Durch den Einsatz von Vectoring: Mit bis zu 100 MBit/s surfen - Mit Vertragsumstellung mehr Geschwindigkeit buchen

Die Telekom hat den Datenturbo zugeschaltet: In den Ortsteilen Sinzing, Marienhöhe, Kleinprüfening und Riegling stehen jetzt bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zur Verfügung. Und das ist nicht alles: Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Davon profitieren rund 1300 Haushalte.

„Langsam war gestern, heute sind wir schnell unterwegs auf der Datenautobahn“, sagt Patrick Grossmann, 1. Bürgermeister. „Unsere Gemeinde wird damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver. Durch den Eigenausbau der Telekom entstehen der Gemeinde keine Kosten, dafür bedanken wir uns.“

„Das Warten hat sich gelohnt. Ab sofort können alle die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im regionalen Fachhandel buchen“, sagt Harald Albert, Regiomanager. „Eine moderne digitale Infrastruktur ist ein Standortvorteil – für die gesamte Stadt aber auch für jede einzelne Immobilie.“

Vectoring: Doppelter Espresso fürs Kupferkabel

Die höheren Geschwindigkeiten im VDSL-Netz werden durch den Einsatz der Vectoring-Technik möglich. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Das Kupfer führt vom Multifunktionsgehäuse, dem großen grauen Kasten am Straßenrand, in die Wohnung des Kunden. Bis zu dem Multifunktionsgehäuse wurde ein Glasfasernetz in Sinzing aufgebaut.

undefined

Vectoring ist wie ein doppelter Espresso fürs Kupferkabel: Beim Herunterladen erhöht sich die Geschwindigkeit von 50 auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich die Geschwindigkeit von 10 auf bis zu 40 MBit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos im Internet. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Los geht´s ab 44,95 € pro Monat inklusive Media Receiver mit 500 Gigabyte-Festplatte.

Auch Gewerbetreibende profitieren vom Ausbau. Wer die Chancen des Internets nutzen will, muss in die Digitalisierung seiner Geschäftsmodelle investieren. Die Anforderungen reichen von Cloud Services bis Datensicherheit. Die Telekom bietet ihre Erfahrung aus dem Großkundenbereich auch kleineren und mittleren Kunden an, damit diese Investitions- oder Personalkosten sparen können.

Von dem Breitbandausbau der Telekom können übrigens auch die Kunden anderer Anbieter profitieren, wenn der Anbieter entsprechende Kapazitäten bei der Telekom einkauft. Damit gibt es drei leistungsfähige Anbieter im Bereich der Gemeinde Sinzing. Neben der Telekom stehen auch die R-KOM und Kabel Deutschland als Anbieter für schnelle Internetanschlüsse zur Verfügung.

Weitere Informationen

Wichtig ist, es geht nicht automatisch schneller! Interessenten für einen neuen Anschluss informieren sich unter www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland, welche Produkte an ihrem Wohnort möglich sind. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom hat, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten nutzen. Ein Anruf bei der kostenfreien Hotline 0800 330 1000 genügt. Und natürlich beraten die Mitarbeiter in den Telekom Shops (www.telekom.de/telekom-shops) und die Fachhändler gerne.

 

Ihre Partner vor Ort:

NON SOLUM, J. Rötzer, Bruckdorfer Str. 11, 93161 Sinzing

Kategorien: Rathaus, Internet-Breitbandausbau

Pressetermin am 16.01.2016 mit der Deutschen Telekom im Rathaus Sinzing