Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg

Landrätin Tanja Schweiger würdigte herausragendes ehrenamtliches Engagement

10.08.2017 Regina Fischer und Siglinde Hofmeister wurden neben 15 weiteren Landkreisbürgerinnen und Bürger am 01. August 2017 im Beisein von Zweitem Bürgermeister Josef Espach bei einer Feierstunde im Innenhof des Regensburger Landratsamtes für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Landrätin Tanja Schweiger überreichte Ihnen das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. Zudem erhielt Johann Karl für 25 Jahre verdienstvolles Wirken als „Feldgeschworener“ eine Ehrenurkunde.

Wappen Gemeinde Sinzing
Wappen Gemeinde Sinzing

Die Landrätin betonte die Vorbildfunktion der Geehrten. „Ohne das von Ihnen gelebte ehrenamtliche Engagement müssten viele Dienste entfallen, da sie von den Kommunen so nicht geleistet werden könnten. Dafür möchten wir Ihnen ein herzliches Vergelt`s Gott aussprechen. Ihr Engagement ist unbezahlbar. Sie sind ein positives Vorbild für andere, indem Sie Verantwortung übernehmen und sich in den Dienst des Nächsten stellen“, so Landrätin Tanja Schweiger.

Als zusätzliches Dankeschön überreichte die Landrätin an alle, die einen Antrag gestellt haben und die erforderlichen Voraussetzungen erfüllen, die bayerische Ehrenamtskarte. Der Landkreis hat zum ersten April 2016 gemeinsam mit der Stadt Regensburg die „bayerische Ehrenamtskarte eingeführt – ein sichtbares Zeichen des Dankes und der Anerkennung für Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich  für das Gemeinwohl engagieren. Mit der Karte erhalten sie Vergünstigungen in staatlichen  oder kommunalen Einrichtungen sowie Rabatte in Geschäften oder Gaststätten.

Alfons Steimer vom Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, würdigte in seiner Laudatio besonders die „Feldgeschworenen“, die schon seit vielen Jahren im Landkreis bei der Kennzeichnung von Grundstücksgrenzen mitwirken. Es gäbe kein bestehendes kommunales Ehrenamt, das auf eine so lange Tradition zurückblicken könne. Die Feldgeschworene stünden in einer sehr langen Reihe von „Urahnen“, so Steimer.

Die Gemeinde Sinzing gratuliert herzlich zu den Auszeichnungen und ist stolz auf seine engagierten, ehrenamtlichen Mitbürger.

Hier die Auszüge aus den jeweiligen Laudationes:

Regina Fischer

Regina Fischer ist Mitbegründerin des Vereins Deutsch-Französische Kontakte und seit 1999 Vereinspräsidentin. 2004 wurde der Förderverein Europäische Kontakte Sinzing e.V. als Nachfolger gegründet, der durch Regina Fischers Engagement inzwischen weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist und für sein europäisches Konzept geschätzt wird. Regina Fischer ist zudem seit 1984 aktiv in der Pfarrei Sinzing tätig. Im Gemeinderat ist sie seit 2008 vertreten. 2014 wurde sie zur Kulturbeauftragten für Europäische Länder ernannt.

Siglinde Hofmeister, Sinzing

Siglinde Hofmeister ist seit 1999 erste Vorsitzende des Vereins „Jugendtreff Sinzing e.V.“  Sie war maßgeblich daran beteiligt, dass die Jugendarbeit in Sinzing eine stetig fortschreitende positive Weiterentwicklung genommen hat. Seit 2008 ist Siglinde Hofmeister Vorstandsmitglied im Blasorchester Sinzing e.V. Von 2008 bis 2013 hatte sie dabei das Amt der dritten Vorsitzenden inne. Zu ihren Aufgaben zählte die Mitgliederbetreuung und die Auftrittsorganisation. Seit 2013 ist sie als Beisitzerin im Bereich Auftrittsorganisation, Schwerpunkt Konzerte und vereinseigene Veranstaltungen, tätig.

Foto: LRA Regensburg. Die mit einer Verdienstmedaille geehrten ehrenamtlich Engagierten mit den Bürgermeistern der

jeweiligen „Heimatgemeinden“ und Landrätin Tanja Schweiger (2.v.re.) sowie MdL Margit Wild (2.v.li.).

Foto: LRA Regensburg. Unser Bild zeigt die geehrten Feldgeschworenen mit den Bürgermeistern der jeweiligen „Heimatgemeinden“,

Landrätin Tanja Schweiger (2.v.li), MdL Margit Wild (li. daneben) sowie Vermessungsdirektor Alfons Steimer, Amt für Digitalisierung,

Breitband und Vermessung Regensburg (hintere Reihe, 4.v.re.).

Kategorien: Rathaus