Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Solides Wachstum in Sinzing

31.10.2018 Die Gemeinde bremst bei der Einwohnerentwicklung, der Schuldenstand sinkt weiter.

Die Einwohnerzahl hat Anfang des Jahres die 8.000er Marke erreicht. Im Jahresverlauf zeichnete sich aber nur noch ein geringes Wachstum ab. Derzeit hat die Gemeinde Sinzing 8.038 Einwohner, davon 585 mit einem Nebenwohnsitz. Die familienfreundliche Gemeinde verzeichnet mit 54 Geburten (Stand Oktober) weiterhin einen positiven Trend. Im Gesamten Gemeindegebiet werden derzeit 300 Kindergartenplätze und 50 Kinderkrippenplätze vorgehalten. Sämtlicher Platzbedarf konnte befriedigt werden und reicht im Bereich der Kindergärten langfristig aus. Mit der Fertigstellung des Kinderhauses werden weitere Krippenplätze geschaffen, hier wird der Bedarf nach Einschätzung der Gemeindeverwaltung weiter steigen.

Die Erweiterung und Sanierung der Grundschule in Sinzing wird das größte Projekt der nächsten Jahre, der Planungsauftrag dazu ist bereits vergeben. Wesentlich Trakte des Schulgebäudes stammen aus den 60er Jahren. Die erhöhte Nachfrage für Ganztagsbetreuungsplätze und die steigenden Schülerzahlen machen außerdem Umbaumaßnahmen notwendig. In Viehhausen wurde dieses Jahr eine neue Mittagsbetreuung eröffnet, da auch hier der Bedarf an Ganztagsbetreuung steigt. Auch für Viehhausen müssen langfristig mehr Kapazitäten an der Schule für die Nachmittagsbetreuung geschaffen werden.

Trotz großer Investitionsleistungen in den letzten fünf Jahren, wie z.B. Dorferneuerung in Eilsbrunn, die Rathauserweiterung oder den Breitbandausbau in Höhe von insgesamt ca. 30 Mio. € kann der Schuldenstand weiter abgebaut werden. Nach einer planmäßigen Tilgung von 205.200 € sinkt der Schuldenstand auf 1.514.300 € im Haushalt der Gemeinde und damit auf 208 € pro Kopf. Auch im Kommunalunternehmen erfolgt ein kontinuierlicher Schuldenabbau. Die Gesamtverschuldung reduzierte sich in den letzten 5 Jahren um 30%.

Die Steuereinnahmen entwickeln sich im Vergleich zur Haushaltsplanung im Jahr 2019 noch positiv. Die Einkommensteuerbeteiligung liegt voraussichtlich bei 5,25 Mio. Euro und die Gewerbesteuer bei 1,8 Mio. Euro. Allerdings zeichnet sich ein Konjunkturabschwung ab, so dass in den nächsten Jahren weniger Einnahmen zu erwarten sind. Gleichzeitig stehen mit der Fertigstellung des Kinderhauses, der Sanierung des alten Rathauses sowie dem Ausbau der Bahnhofstraße inkl. Radweg weiterhin große Projekte an. Hier muss die Gemeinde durch die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge die Anliegerbeiträge kompensieren. In den nächsten Jahren folgt außerdem die Schulsanierung und der Bau einer Radwegbrücke über die Donau.

Die Genehmigung zum Bau der drei Windkraftanlagen bei Viehhausen liegt vor, gleichzeitig hat die Gemeinde Nittendorf eine Normenkontrollklage am Verwaltungsgerichtshof in München vorgelegt, sodass der Bebauungsplan juristisch geprüft wird. Dieses Jahr steigt die Gemeinde mit einem BMW i3 in das eCarsharing-Projekt ein. Das Fahrzeug steht am Schulparkplatz und kann gebucht werden.

 

Die Termine der Bürgerversammlungen:

Sinzing/ Kleinprüfening:              Donnerstag, 08. November 2018, Feuerwehrhaus Sinzing

Eilsbrunn:                                      Dienstag, 13. November 2018, Gaststätte Erber

Saxberg:                                         Donnerstag, 15. November 2018, Gaststätte Stang

Viehhausen:                                  Dienstag, 20. November 2018, Gaststätte Schwindl

Die Versammlungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

 *Nachdem sowohl die Gaststätte Haubner als auch die Gaststätte Schwarze Laber geschlossen hat, werden die Bürgerversammlungen von Sinzing und Kleinprüfening im gemeinsamen Feuerwehrhaus Sinzing zusammengelegt!

 

 

Kategorien: Rathaus