Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Erneuerung der Leuchtmittel der Straßenbeleuchtung im Versorgungsgebiet des Bayernwerks

06.07.2015 Das Bayernwerk AG unterbreitete der Gemeinde Sinzing ein Angebot, dass im Zuge der turnusmäßigen Wartungsarbeiten insgesamt 238 Leuchtmittel und Lampenköpfe zum Gesamtpreis von 116.055,33€, durch sparsame LED-Technik ersetzt werden sollen.

Dies betrifft die Ortsteile Eilsbrunn, Alling, Bruckdorf, Dürnstetten, Reichenstetten, Saxberg und Schneckenbach. Getauscht werden 201 Pilzkopfleuchten, 10 Kofferleuchten und 27 Langfeldleuchten, wobei beim Tausch der Langfeldleuchten nur Montagekosten anfallen. Die Materialkosten werden hier von der Bayerwerk AG getragen.

Um das Energieeinsparpotential ab 2015 voll nutzen zu können sollen alle 238 Brennstellen auch 2015 erneuert werden. Da das Haushaltsvolumen für Straßenbeleuchtung im Jahr 2015 bei 100.000 € liegt und bereits ca. 45.000 € verplant sind, wurde der Gemeinde folgender Vorschlag unterbreitet:

Die Montage erfolgt komplett im Jahr 2015, jedoch wird im November nur eine Abschlagszahlung in Höhe von ca. 50.000 €, und erst im Januar 2016 der Restbetrag fällig.

Eine Darstellung der Bayernwerk AG gibt an, dass jährlich ca. 37 Tonnen CO² eingespart werden können. Das jährliche Einsparpotential für die Gemeinde beträgt 13.795,00 €, damit wird sich die Investition in 8,5 Jahren amortisieren.

Der Grundstücks- und Bauausschuss beschloss in seiner letzten Sitzung vom 17.06.2015, dass die Bayernwerk AG mit dem Umbau der 239 Brennstellen in den oben genannten Ortsteilen zum Gesamtpreis von 116.055,33 € beauftragt werden soll. Die Abrechnung wird dabei auf die Haushaltsjahre 2015 und 2016 aufgeteilt.

undefinedundefined

Kategorien: Rathaus