Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Seniorendomizil - Am Klostergarten erfreut sich hoher Nachfrage

25.06.2015 30 der insgesamt 60 Wohnplätze im neueröffneten Seniorendomizil in Sinzing sind belegt. Diese gute Nachricht vermeldet Einrichtungsleiter Stefan Noack.

Fronleichnam in Sinzing 04.06.2015 Bilder von Egon Gröschl (2).JPG

Seit Eröffnung des Neubaus im März dieses Jahres ist das Interesse ungebrochen. Die Resonanz auf das Seniorendomizil war von Beginn an sehr gut. Auch das Betreute Wohnen im Nebengebäude erfreut sich großer Nachfrage. Ein Großteil der 21 Wohnungen ist bereits bewohnt. Einrichtungsleiter Stefan Noack führt die gute Nachfrage auf mehrere Faktoren zurück. Die freundliche Architektur des Neubaus wird bei Hausführungen von den Interessenten sehr gelobt wie auch die Ausstattung und die wohnliche Atmosphäre. Ein Pluspunkt ist sicherlich auch die ansprechende Gartengestaltung und die zentrale Lage. Das Café am Klostergarten mit Terrasse verbreitet Kaffeehausflair und wird auch von Gästen von außerhalb gerne besucht. Außerdem wird das Haus durch die Allgemeinarztpraxis Dr. Voigtländer im Erdgeschoss täglich von vielen Menschen belebt. Die Kunden sind jedoch besonders vom Betreuungs- und Pflegekonzept des Haus Maria überzeugt. So hat sich die Betreuung in kleinen überschaubaren Wohngruppen mit maximal 15 Personen in der Praxis bewährt.

Und auch etliche Kontakte zu Gruppen und Vereinen in Sinzing konnte Stefan Noack knüpfen. Dass das Leben im Haus Maria abwechselnd ist, zeigen die vielen Angebote und Veranstaltungen der vergangenen Monate. Pfarrer Bernhard Reber hält regelmäßig Gottesdienst im Haus Maria, und auch die Fronleichnamsprozession machte Station am Seniorendomizil. Das Café am Klostergarten ist beliebter Treffpunkt am Muttertag und zu Festen. Darüber hinaus gibt es schon ehrenamtliche Helfer/innen, die gemeinsam mit den Bewohnern Kuchen backen, Basteln und Spazieren gehen.

Der gute Zuspruch wäre ohne ein motiviertes und engagiertes Mitarbeiter-Team nicht zu bewältigen, räumt Stefan Noack ein. Es ist eine große Herausforderung für das Team eine Pflegeeinrichtung aufzubauen – mit hohen Qualitätsstandards. Stefan Noack ist stolz auf seine Mitarbeiter. „Ohne mein tolles Team wäre das nicht zu schaffen gewesen“. Haus Maria bietet 60 Wohnplätze für Dauerpflege, Kurzzeitpflege und Tagespflege an. Interessenten melden sich bei Stefan Noack unter Telefon 0941 91039-1000. Er steht für Fragen und eine Hausführung gerne zur Verfügung.

Kategorien: Rathaus